Navigation

Link Link Link Link Link

About

Link Link Link

Links

Link Link Link

Credits

Design by
melancholie zum abend

Es gibt keinen Grund traurig zu sein, aber ich bin es. Denke nach über Vergangenes. Wünsche mir manches zurück, möchte Dinge besser machen, möchte eine zweite Chance - doch die gibt es nicht. Niemals, nichts kommt wieder oder passiert so noch einmal.
"What have I become, my sweetest friend?"
(Hurt - Johnny Cash)
Vielleicht ist es diese Vergänglichkeit, die mich melancholisch macht.
Hier sitze ich, in meinem WG- Zimmer, das Zimmer ist sehr unpersönlich, als wäre ich noch nicht richtig eingezogen. Es wäre alles da, Bilder zum aufhängen, Farbe zum streichen....aber ich tu es nicht. Nicht bewusst, vielleicht auch nur, weil ich innerlich weiß, es ist vergänglich, ich richte mich gar nicht erst häuslich ein, bin doch nur auf der Durchreise.

In mir brennt schon wieder seit einiger Zeit der Wunsch nach einem Psychologie-Studium. Doch die Realität holt mich ein. Die Bedingungen für dieses Studium sind zu hart. Feige. Der Traum verebbt. Wie zuvor der von der Schauspielerei. Ein Leben lang nur diesen einen Traum und dann kommt die Vernunft. Zu riskant das Ganze - Feige. Leidenschaft wird langsam erstickt.

Vorsichtig mit im Strom schwimmen. Ich bin enttäuscht von mir.

"It..s a cold and it..s a broken Hallelujah."
7.12.09 22:13


Werbung


was nütz die liebe in gedanken?

Dies Buch trägt die Ergüsse deiner Seele. Mein Sohn, du bist poetisch angehaucht. Zwar sind die Reime ohne Fehle, doch die Gedanken sind in Finsternis getaucht.

Auch scheint es mir, da du noch jung an Jahren, Dass dein Erleben in der Liebe nur erträumt. Ich fürcht', du bist darin noch reichlich unerfahren. Beeile dich, du hast schon viel versäumt.

Ein Mädel wird sich schön bedanken, Wenn deine Glut nur aus Gedichten spricht. Was nützt die Liebe in Gedanken? Kommt die Gelegenheit, dann kannst du's nicht.

Doch ist das noch kein Grund, sich zu erschießen. Die Kugel spare Dir zu anderm Zweck. Auch würden viele Tränen fließen, Das lohnt sich nicht, für solchen Dreck.

(Was nützt die Liebe in Gedanken, Gedicht von Hilde)

Liebe in Gedanken, wie uns beigebracht wird, ist die wahre Liebe. Ein körpeliches Begehren ist eher gering geschätzt, unsittig. Doch führt der Weg zur Seele nicht vorerst durch den Körper?
Ist es nicht auch die körperliche Nähe,die eine Liebesbeziehung vollendet, ja auf der sie gar basiert?
Die Liebe in Gedanken drängt sogar förmlich nach einer körperlichen Vereinigung. Bleibt diese Liebe also in Gedanken, dann wird sie unerfüllt.
Die immer wiederkehrende oder konstant bleibende körperliche Anziehugn zweier Menschen ist demnach nicht zu unterschätzen, denn es könnte die Liebe sein, die bereits die Gedanken verlassen hat und deswegen irrtümlich nicht mehr als diese empfunden wird.
7.12.09 22:13


nachtgedanken

0.333 uhr. Lars ist weg. War müde, der arme. Halbe flasche sekt intus, qualme die hütte zu. Wohlbemerkt die hütte meines vaters, denn er kommt eh nicht mehr wieder. Rosenstolz läuft. Überall hängen bilder von daddy. Ist liebesunglück vererblich? Ich meine, meine familie ist da nicht gerade gesegnet. Weder vater, noch mutter. 2. ehe. 2. ende. Und ich, das 1. kind zweiter ehe.

Ich bin jetzt, ich bin hier, ich bin ich? In letzter zeit vielleicht nicht so ganz. habe angst mich zu verlieren. Neue kippe, neues glück. Stimmung: irgendwie leer, keine. Komisch.

Daddy sagte einst, ich würde es einmal verdammt schwer haben einen mann zu finden, der bei mir bleibt, weil ich zu männlich sei. Diesen satz werde ich nie vergessen.recht hat er, irgendwie., wenn ich auf vergangene beziehungen zurückblicke. „du hast mein leben zerstört!“, das sagte einmal ein ex-freund zu mir. Harte anklage. Ich bin mir keiner schuld bewusst. Ich kann nichts für die abhängigkeit mancher menschen.

Ich bin mir durchaus bewusst, dass sich ab und an männer nicht von mir trennen können, wenn sie mir gegenüberstehen. Sie sind besessen. Bin ich denn gift? Poison?

„du darfst nicht vergessen, dass du einige männer mit deinem auftreten an die wand nageln kannst.“, so meine schwester.  Von dieser großen dominanz spüre ich gerade gar nichts.  Normalerweise hab ich alles im griff. Alles. Heute ist mal wieder ein tag, da habe ich gar nichts. Wäre ich ein mann, hätte ich es bestimmt einfacher. Ich wäre einer von denen, die verdammt charmant sind. Nur eben nicht so emotional. Gefühlskälte, das macht das leben leichter. Wenn dir alles egal ist. Aber trotzdem würde ich das nie wollen. Manchmal habe ich angst, kein herz mehr zu haben, ich fühle nach ob es noch schlägt, oder ob ich schon versteinert bin.

„dein schlimmster feind bist du.“ Danke rosenstolz. Ja, vielleicht. „du leidest viel zu gerne.“ Dramaqueen. „komm versuch dich zu erinnern, denn du weißt, dass man dich liebt.“ Ja. Ich habe einen schönen kleinen kreis von leuten, denen ich wirklich wichtig bin. Mit manchen menschen habe ich alles mögliche durchgemacht. Was genau? Verrate ich an dieser stelle nicht. Viel zu privat.

„ich hatte schon immer schwierigkeiten mit dem leben. Und hatte schon immer schwierigkeiten, das auch zu zugeben.“ Rosenstolz hat mein tagebuch gelesen.

Aber auf wen trifft das nicht zu? Verkauft sich gut, der satz.

Chaosqueen. Mein leben ist interessant für die meisten leute. Ist ja immer was los.

„mit dir zusammen zu sein, ist als hätte ich marilyn monroe zu frau!“ meinte mein ex, nach dem beziehungsaus. Viele fragten ihn nach dem grund der trennung. Hat er sich mal wieder gerühmt. War ja auch der erste, der sich in einer beziehung von mir getrennt hat, allen anderen kam ich zuvor. Aber ich war so verliebt. Leider bemerkte ich das erst als es zu spät war. Ich wollte ein weibchen sein, nur einmal. Hat nicht geklappt. Nach der trennung: kein herzschmerz. Nur leere. Hab mich selbst verloren. Viel schlimmer als eine liebe zu verabschieden. Ich sah in den spiegel. Haare verlängert, tussi-klamotten, wochenenden-in-der-disco-verbringerin, weibchen. Alles nicht ich. Erster schritt: haare ab. Das wollte er nie, aber dafür ich umso mehr.

Jetzt sind die haare kurz, ich liebe es. Das bin ich. Tussi-klamotten weg. Disco- bye, bye. Nie wieder!

Er spricht nicht mehr mit mir. Warum? Sagt, ich sei psycho. Nein, ich bin künstler. Alles an mir ist zu tiefgründig, dass er es verstehen könnte. Oberflächlich, der typ. Ohne ende.

Aber er war kein fehler. Ich bereue nie etwas. Alles, was ich erlebt habe, macht mich zu dem was ich bin. „ich bin jetzt, ich bin hier, ich bin ich. Das allein ist meine schuld....ich muss mich jetzt nicht finden, darf mich nur nicht verlieren.“

Er war wichtig um mir zu zeigen, was nicht mein leben erfüllt. Eine andere wird ihn bestimmt gerecht und er wird sie glücklich machen, aber mich nicht.

Seit 9 monaten sind wir getrennt. Seit ca. 8 monaten bin ich darüber hinweg. Kinder, wie die zeit vergeht.

Oh mann, 1.36 uhr! Sekt ist langsam alle und ich auch. Letzte kippe, fräulein!
7.12.09 22:12


"bück dich"

kaffee. 2 mal milch. zigarette in der linken, büchlein in der rechten hand. der laden ist schlecht besucht. endlich kommt wer.eine frau, jung,ca 20 jahre, blond. in begleitung von einem mann mit mütze, auch um die 20. pärchen?date?mist, außer sichtweite.

an der garderobe hängt eine kleine grüne jacke. kleinkindjacke.für einen jungen, schätze ich.vergessen? wo ist das kind dazu?

sie bestellt einen kaffee, er einen erdbeermilchshake.

die sonne scheint durch..s fenster, trotzdem ist es draußen frisch.

einige mitarbeiter überprüfen den eisbestand.ist ja auch "sommer".

1,90€ für eine komplette mahlzeit. wo gibt es das sonst außer bei mc..ns oder in einer imbissbude?2 wiener,salat + brötchen und einen haufen senf. würstchen sind ungesund, ich weiß.aber dafür gab es bis jetzt heute auch nur naturjoghurt mit heidelbeeren, pute und gemüse und eine ofenkartoffel mit quark. es ist gar nicht so einfach 6 kleine mahlzeiten am tag zu essen. viele fragen mich: "was ist denn klein?". tja klein bedeutet, ich darf keinen hunger mehr haben, aber auch keinen vollen magen. d.h. ich hab also meine 1,90€ mahlzeit nicht "geschafft".
seit der diagnose dreht sich mein leben fast nur noch um..s essen. aber ich hab die wahl, entweder so oder für immer medikamente. naja, oder eben nichts tun, verfetten und früh sterben.

kleine dicke kinder.warum sehen sie so aus? was denken ihre eltern? neben den oberflächlichkeiten ist es ja auch sehr ungesund. ihre armen kleinen herzen leisten schwerstarbeit, wenn sie die treppe hochlaufen. b-bum. stufe eins. b-bum,b-bum. stufe 2. auf den letzten stufen keuchen sie bereits.

musik.radio saw. pink, "please,don..t leave me".

ich frage mich, was mein vater gerade tut.arbeitet er? fährt er rad? vielleicht denkt er auch an mich.sein ebenbild. oder auch nicht. als ich klein war, blickte ich zu ihm auf. heute sehe ich ihm in die augen. was hab ich von ihm gelernt? chef, dazu wird man geboren. es geht um gewisse persönliche eigenschaften,die man haben muss. die hat er. ich auch, seiner meinung nach. dann, dass ziele das wichtigste im leben sind. "ein mensch ohne ziel ist wie ein stück treibholz im wasser".
unser film: könig der löwen. szene: simba hat seinen vater enttäuscht und folgt ihm nach hause. plötzlich stolpert er und tapst mit seiner kleinen pfote in den viel größeren pfotenabdruck des vaters. er hält inne und betrachtet das bild. das ist der moment, in dem mein vater meine hand nahm und in die seine legte. gleiches sinnbild wie im film. herzzerreissende erinnerung.

zurück in die gegenwart. ein pärchen betritt das café. 2 erdbeereisbecher werden bestellt. er ruft der bedienung nach: "ein großes diesel!". seiner freundin gefällt das wohl gar nicht. er sieht mich an. ich schaue zurück. komisch, er sieht ja gar nicht weg. aber egal. ist nicht mein typ.
wird sich wohl fragen, was das mädchen so allein hier macht. gedanken kreisen lassen, heißt die antwort. ich möchte allein sein, aber das eben in gesellschaft.

ich falle auf. fast alle frauen tragen hier einfach jeans und t-shirt + pferdeschwanz. haben sie wahrscheinlich in einer frauenzeitschrift gelesen, dass das bei männern gut ankommt. was trage ich? schwarzer bleistiftrock. shirt im retromuster.kein ausschnitt.am hals werden die schal-ähnlichen schnüren zu einer schleife gebunden. kurzes,schwarzes haar.brille. geschmackssache. aber ich habe trotzdem kein problem einen mann zu finden. auch ohne traumfigur und sonstige dinge, die angeblich männer bevorzugen. das schwierige ist nur, sie auch zu behalten. aber ich denke, dass ist nichts ungewöhnliches.

gleich halb 7. schon so spät? zeit zum gehen.
im radio: christina stürmer - ich lebe.
7.12.09 22:11


vernunft - der liebeskiller

liebe ist ein unordentliches gefühl. da ist kein platz für objektivität. menschen, die versuchen ständig auf rationale art und weise clevere ratschläge zu geben, scheitern.
sätze wie "an deiner stelle hätte ich schon längst das ganze beendet" erzielen kaum wirkung.
wenn ein mensch vernünftig ist, kann er nicht verliebt sein. das hat mutter natur schon perfekt eingerichtet. es ist durchaus unromantisch zu wissen, dass verliebtheit nichts weiter als eine chemische reaktion ist, mit der aufgabe unser hirn zu vernebeln und uns paarungswillig zu machen.
das funktionierte bei unseren vorfahren alles noch ziemlich gut, bis heute. der moderne mensch ist mit vernunft und logik gesegnet, vor allem mit der fähigkeit aus erfahrungen zu lernen. jeder der einmal liebt, leidet vorraussichtlich irgendwann. wer wurde noch nicht durch eine liebschaft verletzt? genau das wird uns öfters zum verhängnis.
mir wird gerne gesagt ich würde liebe als schwäche empfinden. richtig. sie macht nämlich verdammt verletzlich, das habe ich in den letzten jahren gelernt.leider. denn was resultiert daraus?? "emotionale verklemmtheit", so hat es ein freund liebevoll bezeichnet.

doch ich bin nicht der einzige mensch auf diesen planeten, der so geworden ist. und wer ist schuld? die ewige vernunft. sie sagt: "kind, sieh dich vor, es könnte wieder weh tun".
sie vergleicht, sie warnt, nur eins tut sie nicht,zumindest in diesem fall, und das ist: schützen.
man kann vernünftig sein wie man will das resultat sieht wie folgt aus: man ist verliebt und merkt es nicht. warum? man will es nicht wahrhaben oder verdrängt es, bloß nicht ins bewusstsein damit.

andere situation: jeder kennt es, man ist an jemanden interessiert und weiß nicht, soll ich ihn/sie jetzt küssen oder ihre/seine hand nehmen oder ihn/ sie überhaupt erstmal ansprechen. woher kommt diese verklemmtheit? vernunft. denn sie warnt vor den konsequenzen.

aber hier kommt die erlösung: instinkt und intuition. wir menschen hören in solchen dingen heutzutage viel zu selten auf unser gefühl. aber das ist ein sehr wertvolles überbleibsel unserer vorfahren, die ja in ihrer verbalen kommunikation weitaus eingeschränkt waren. köpersprache und tonart waren ausschlaggebend.
selbst heute ist es beim kennenlernen weniger wichtig was man sagt als die art und weise wie man es sagt.

fakt ist: keine große liebesgeschichte basiert auf vernunft.

in herzensangelegenheiten sollte man auch auf sein herz hören. sachliches pro und contra führt nur zu nichts. wenn es in einem moment wirklich das größte wäre jemanden zu küssen, dann sollte man diesem wink folgen. natürlich bleibt uns leid nicht erspart.
aber das happy- end ist vielleicht nicht die geglückte partnerschaft, sondern, dass man trotzdem die hoffnung nie aufgibt.
7.12.09 22:11


der mensch - die zwiebel

warum wir menschen zwiebeln sind? das kann man bestimmt auf viele weisen interpetieren, ich hab meine eigene.

man hört es immer wieder, dass menschen angst vor verpflichtungen haben.viele männer dieser welt fürchten das wort beziehung, weil es mit etwas damit zu tun hat sich zu verpflichten, meinen sie zumindest. denn, wenn wir einmal ehrlich sind, die verpflichtung, vor der sie sich fürchten, besitzen sie schon in genau diesem moment. es ist egal ob wir jemanden freund/in, bekannte/r, partner/in oder ehemann/-frau nennen, verpflichtungen haben wir immer, gegenüber allen menschen, die unseren kleinen raum betreten, den wir im universum einnehmen.

jetzt kommen wir zum gemüse. zwiebeln haben schichten und eine zerbrechliche schale außenherum. nemmen wir mal an, das innerste der zwiebel sei die familie, sozusagen der kern. den kern umgeben viele schichten bis hin zur schale.  diese schichten sind dann z.b. sehr enge freunde, feste partner, klassenkameraden, mitschüler, bekannte usw.
jetzt müssen wir bedenken was eine der unangenehmen eigenschaften der zwiebel ist. sobald man sie schält und schneidet, tränen uns die augen, im übertragenen sinne, die zwiebel verletzt uns.

d.h. sobald die schale der zwiebel durchdrungen wurde, kann uns die zwiebel verletzen und dabei ist es egal ob wir bis zum kern vorgedrungen sind oder noch an den äußersten schichten schneiden, unsere augen tränen.

in der gesellschaft sieht das folgendermaßen aus: egal wie nah uns ein mensch steht, sobald er unser leben betritt, kann er uns verletzen. wenn jemand die macht hat, einen anderen zu verletzen, hat er eine verpflichtung, zum mindesten die pflicht höflich und ehrlich zu sein, denn das sagt uns unser moralisches empfinden.

leider, sind eben manche menschen "moralisch flexibel".

aber männer ich sage euch eines: egal ob ihr mit einer frau nur schlaft, ihr einen ring an den finger steckt oder ihr einfach nur was vorheuchelt, verpflichtet seid ihr immer.
lügen, untreue oder sonstige unannehmlichkeiten werden immer gleich bestraft, ob wir euch nun partner, kumpel oder mann nennen .danke.
7.12.09 22:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]
Gratis bloggen bei
myblog.de